Raubtier-Kapitalismus - Billigholz aus Südamerika
Raubtier-Kapitalismus: Urwälder werden gerodet, weil die Renditen stimmen.

 

Den Kapitalismus verstehen...

Wie es scheint, werden nicht einmal von den führenden Ökonomen die wichtigsten Funktionsweisen des Kapitalismus verstanden. Wäre es anders, würden nicht seit gut 30 Jahren Produktivitätssteigerungen zu Reallohnverlusten führen, wäre die Massenarbeitslosigkeit seit langem überwunden, käme es nicht immer wieder zu Spekulationsblasen und Weltwirtschaftskrisen.

Auch die lange Reihe prominenter Wirtschaftswissenschaftler belegt mit ihren oft kontroversen Ansichten ihre Hilflosigkeit. Nicht einmal in den Grundsatzfragen besteht Einigkeit. Alte überholte Lehrmeinungen und Dogmen beherrschen nach wie vor die Volkswirtschaftslehre.

Deshalb der Versuch, mit neuen Analysen und Überlegungen scheinbar Unerklärliches erklärbar zu machen. Den zahlreichen finanzstarken Lobbygruppen darf nicht kampflos die Deutungshoheit über existentielle Fragen des Kapitalismus und der weltwirtschaftlichen Zusammenhänge überlassen werden.

Eine kleine Themenauswahl möge exemplarisch verdeutlichen, worum es dabei geht.

 

 

Kapitalismus verstehen:
Macht die Globalisierung blind?
Schafft die Globalisierung wirklich Wohlstand und Arbeitsplätze? Wie schaut die Arbeitsmarktbilanz für den vermeintlichen ehemaligen "Exportweltmeister" Deutschland aus?
Bestraft der Kapitalismus den Erfolg - ist es ganz normal, wenn im Land des Ex-Exportweltmeisters trotz steter Produktivitätszuwächse seit 30 Jahren Reallöhne und Renten sinken?

 

Kapitalismus verstehen:
Das Märchen von der internationalen Arbeitsteilung
Kann eine internationale Arbeitsteilung überhaupt funktionieren, wenn die Lohnkosten konkurrierender Staaten um über 1000 Prozent auseinanderklaffen?

 

Kapitalismus verstehen:
Wann wird China die neue Supermacht?
Wird China schon bald die USA als Weltmacht nur Nr. 1 ablösen?
Könnte die USA ihren Abstieg noch verhindern?

 

Kapitalismus verstehen:
Gibt es tatsächlich eine allgemeine Marktsättigung?
Wachsen die alten großen Industrienationen nur noch so langsam, weil die Absatzmärkte gesättigt sind? Oder stricken auch hier gekaufte Lobbyisten an einer Legendenbildung.

 

Kapitalismus verstehen:
Generation Praktikum
Hat Arbeit heute wirklich keinen Wert mehr? Warum schaffen Politiker Bedingungen, die das Kapital hofieren und die Menschheit ausbeuten.

 

Kapitalismus verstehen:
Höhere Vermögenssteuern - das ultimative Patentrezept?
Bringen höhere Vermögenssteuern dem Staat mehr Einnahmen oder lediglich den linken Parteien mehr Zulauf?

 

Kapitalismus verstehen:
Globaler Dumpingwettbewerb - was ist das eigentlich?
Häufig ist von einem globalen Dumpingwettbewerb die Rede. Was bedeutet er eigentlich und wie entsteht er?

 

Kapitalismus verstehen:
Dienstleistungsgesellschaft trotz Servicewüste?
Gibt es eine moderne Dienstleistungsgesellschaft? Ist das Industriezeitalter schon beendet?

 

Kapitalismus verstehen:
Das Märchen von der globalen Marktwirtschaft...
Globalisierung und Marktwirtschaft - geht das überhaupt?
Wie durch einen Trick die Prinzipien der freien Marktwirtschaft unterlaufen werden.

 

Kapitalismus verstehen:
Die teuflische Rolle der Zentralbanken
Wie kommen die Zentralbanken an ihr Geld?
Wie beeinflussen die Zentralbanken die Wirtschaft?

 

 

 

Hintergrund!

"Deutschland profitiert..." Die dreisten Parolen der Demagogen.

Wie viele Wahrheiten gibt es?

Mediendemokratie oder Mediendiktatur?

 

 

 

Startseite www.kapitalismus-online.de

Impressum

 

 © Manfred J. Müller, Flensburg


Ab sofort im Buchhandel lieferbar:

2. Auflage Mai 2014

Sie wissen schon alles, Sie sind bestens informiert?

 

 

"Meckern kann jeder - wenn es jedoch um einleuchtende Schlussfolgerungen und realisierbare Gesamtkonzepte geht, verstummen die meisten Kritiker!"

Die Welt ist anders, als uns vorgegaukelt wird!
Die Menschheit wird systematisch verdummt! Globalisierung und EU funktionieren nicht so, wie man uns einzureden versucht. Deshalb erleben wir seit über 30 Jahren einen beispiellosen Reallohnabstieg trotz stetig steigender Produktivität.

Wer dieses merkwürdige Paradoxon verstehen möchte, findet im Buch "DAS KAPITAL und die Globalisierung" die entlarvenden Antworten. Ohne falsche Rücksichtnahmen werden die schlimmsten politischen Irrtümer und Fehler aufgedeckt und die überfälligen Korrekturmaßnahmen angemahnt. Nur Einsicht und Offenheit kann Deutschland, die EU und die westliche Welt noch vor dem weiteren Abstieg retten!

DAS KAPITAL und die Globalisierung
Plädoyer für die Entmachtung des Kapitals und die Rückbesinnung zur Marktwirtschaft.

Autor Manfred Julius Müller, 172 Seiten, Format 17x22 cm, ISBN 978-3837046229,
13,50 Euro

Jetzt auch als Ebook erhältlich für 9,99 Euro

Weitere Infos ...

Bestellung über www.amazon.de, www.buchhandel.de, www.ebook.de, www.thalia.de, www.hugendubel.de, www.buecher.de

Im stationären Buchhandel ist das Buch meistens nicht vorrätig (weil der Inhalt großen Verlagen zu revolutionär, zu umwälzend, zu folgenreich erscheint). Sie müssen in der Buchhandlung eine Lieferzeit von 1-2 Wochen einkalkulieren.

Was macht es für einen Sinn, den wirklich relevanten Fragen ständig auszuweichen und sich allein mit populistischen Kinkerlitzchen und Flickschustereien zu befassen?

Manfred Julius Müller analysiert seit über 30 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus und Politik.

Zuletzt erschienen:
Trilogie "Das Kapital": Band I -
DAS KAPITAL und die Globalisierung - nur Euro 13,50
Trilogie "Das Kapital": Band II - DAS KAPITAL und die Weltwirtschaftskrisen - nur Euro 5,80
Trilogie "Das Kapital": Band III -
DAS KAPITAL und der Sozialstaat - nur Euro 7,90

Manche Texte von M. J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen.

 

 

Raubtierkapitalismus - die Produktionsstätten in den Hochlohnländern werden stillgegelegt
Sind die Konzerne Schuld, wenn sie Arbeitsplätze ins Billiglohnland verlagern?
Die Politik könnte das illustre Treiben schnell beenden, wenn sie es denn wollte.

 

Raubtierkapitalismus - muss mehr umverteilt werden?
Liegt in der Erhöhung der Vermögenssteuer, der Reichensteuer oder des Spitzensteuersatzes die Lösung?
Oder wird wieder nur einmal von den wirklichen Notwendigkeiten abgelenkt?

 

globaler Kapitalismus - können wir mit immer mehr Leistung und Bildung das Lohngefälle ausgleichen?
Es ist so bequem, alle Probleme auf die "unzureichende" Bildung zu schieben.
Aber was wäre, wenn tatsächlich alle Deutschen Akademiker wären - könnten wir es dann etwa mit den Billiglohnländern aufnehmen?

 


Wann wird China die neue Supermacht - oder ist sie es schon längst?